Pure Spirits: Citadelle Reserve Gin

Citadelle Reserve Gin

„In Accordance with 450 years of tradition“, so heißt es vielsagend auf dem Etikett dieses sehr interessanten Destillats. Auf den ersten Blick meint man nicht, dass man es hier mit einem Gin zu tun hat. Doch der Citadelle Reserve Gin ist tatsächlich ein Vertreter der klassischen Wacholderspirituosen. Naja, ganz so klassisch ist er dann vielleicht doch nicht, denn hier wurde etwas Neues ausprobiert: Man hat den Gin nach dem Destillationsprozess für mehr als sechs Monate in Barrique-Fässern nachreifen lassen. Ein Verfahren, das bei Gin als normalerweise nicht fassgelagerter Spirituose nicht wirklich üblich ist. Doch warum steht das Ganze jetzt im Einklang mit 450 Jahren Tradition?

Das liegt daran, dass hier ein traditioneller Hersteller am Werk ist, der sich als Hersteller von Cognac einen Namen gemacht hat: Das Haus Ferrand ist daher auch nicht wirklich ein renommierter Ginhersteller, auch wenn es heißt, dass zur Gründungszeit der Destille im 18 Jahrhundert bereits Gin dort produziert worden sein soll. Mit dem Citadelle Reserve Gin will man sich nun wieder auf diese Wurzeln besinnen und natürlich auch im ständig wachsenden Ginmarkt mitmischen (viele sprechen diesbezüglich schon seit längerem von einer sich aufblähenden „Ginblase“). Neben einem regulären Gin führt Ferrand hier also eine Variante mit einem noblen Anstrich ins Feld, die vor allem als Premiumprodukt Eindruck machen soll.

Der Citadelle Reserve Gin wird mit 19 Kräutern, Beern und Wurzeln versetzt sowie jährlich in limitierter Stückzahl hergestellt und nummeriert. Die hier vorliegende Flasche weist folgende Merkmale auf:

Citadelle Reserve Gin Etikett

Tasting Notes:

Nase: Sofort als Gin zu erkennen: reichhaltige Wacholder und Zitrusnoten, dahinter tatsächlich etwas Holz und Anis

Geschmack: Durchaus kräftig und gintypisch, zu den Wacholder- und Zitrusnoten gesellen sich Kräuteraromen, eine gewisse Blumigkeit und tatsächlich etwas subtile Vanille sowie Zimt

Abgang: recht lang und trocken, dabei kommen die Fassnoten am besten zum Vorschein.

Bezugsquellen:

Der Citadelle Reserve Gin ist der vermeintlich limitierten Stückzahl zum Trotz recht gut erhältlich. Vielleicht hat man sogar in großen Supermärkten Glück, ansonsten natürlich im Fachhandel oder online. Preislich liegt er meist zwischen 35 und 45 Euro. Für einen Gin sicherlich nicht mehr ganz günstig, aber inzwischen in guter Gesellschaft (angesichts immer neuer Ginvarianten).

4 thoughts on “Pure Spirits: Citadelle Reserve Gin

  1. Pingback: Pure Spirits: Die Gins aus der Eden Mill | Galumbi

  2. Pingback: Pure Spirits: Hoos Reserve Gin & Hoos Pink Grapefruit Gin | Galumbi

  3. Pingback: Pure Spirits: Citadelle No Mistake Old Tom Gin & Once won’t hurt | Galumbi

  4. Pingback: Pure Spirits: Citadelle Gin de France & The Snyder Cocktail | Galumbi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.