Naturbrennerei Engel Rote Beete & Oaxaca Innside

Der Landkreis Rottal-Inn in Niederbayern ist für den geneigten Spirituosenfreund eine fraglos attraktive Gegend. Dort findet sich nämlich die Naturbrennerei Engel, die der gebürtige Österreicher Manuel Engel betreibt. Neben Bränden, Geisten, Likören und Gin werden dort mitunter auch alkoholfreie Aperitifs hergestellt und zum Erwerb angeboten. Manuel Engel setzt dabei weitestgehend auf die regionale Karte und stellt seine Produkte aus Obst und Gemüse aus der Region her, wobei durchaus auch Rohstoffe aus Österreich, Italien und Süd-Frankreich zum Einsatz kommen. In meinem Artikel möchte auch ich mich heute einem seiner Produkte annähern – und zwar einem sehr spannenden. (zugesandtes Testprodukt)*

Es handelt sich dabei um einen Rote Beete-Geist, genau genommen um einen Geist von der Innviertler Rote Beete. Die Roten Beeten für diesen Geist stammen entsprechend aus dem Österreicher Innviertel, wo sie direkt am Folgetag der Ernte eingemaischt werden (da es sich um einen Geist und keinen Brand handelt, ist die alkoholische Gärung der Maische hier nicht maßgeblich durch die Rote Beete ausgelöst worden). Angebaut wurde das Gemüse von Freunden Manuel Engels, die die Knollen im Innkreis auf einem Permakulturfeld heranziehen. Mit 42% vol. kommt der Geist schließlich in die Flasche.

Tasting Notes:

Aroma: Ja, erdige, würzige und ausdrucksstarke Töne einer frisch aufgeschnittenen Knolle von roter Beete steigen mir in die Nase. Die Authentizität des Geistes ist wirklich bestechend und sehr gelungen. Hintergründig finde ich feine Assoziationen von Zitrone, ein wenig Mineralsalz und diffuse Kräutertöne.

Geschmack: Der Alkohol des Naturbrennerei Engel Rote Beete-Geistes ist gut eingebunden und trägt das Geschmacksprofil ganz wunderbar. Die Rote Beete ist auch am Gaumen absolut gelungen eingefangen, knackige Frische und erdige Würze treffen hier aufeinander und machen Lust auf einen weiteren Schluck. Leicht moosige, feine Kräuterassoziationen und eine gewisse Zitrusfrische sind auch hier mit von der Partie.

Abgang: lang, authentisch, mit erdigen Tönen.

Rote Beete-Geiste sind sicherlich nicht das, was den meisten Menschen sofort zum Thema Obst- (bzw. hier Gemüse-)brände einfällt. Und wenn man nun über Barkultur und Cocktails spricht, finden sie leider ebenfalls viel zu selten Einzug in die Gedankenwelten. Dabei sind sie wirklich ganz hervorragend geeignet, um Drinks einen sehr speziellen und einzigartigen Charakter zu geben. Besonders im Zusammenspiel mit Gin oder einem würzigen Wodka bestehen hier viele, interessante Möglichkeiten. Auch mit einem schönen Bourbon würden mir – etwa in einer Abwandlung des Boulevardiers – hier einige Ideen einfallen. Mein persönlicher Favorit für die Kombination mit roter Beete stammt aber aus Mexika. Die würzig-erdigen Aromen von Mezcal (wozu ich natürlich auch einen klassischen Tequila zähle) passen einfach ganz fantastisch mit dem violett-roten Gemüse zusammen. Und so habe ich mich heute für einen Drink auf Basis eines rauchigen Oaxaca-Mezcal entschieden (ich habe zum Meteoro gegriffen), dem ich neben dem Rote Beete-Geist aus der Naturbrennerei Engel etwas Zitronensaft, Balsamicoessig, einen Runny Honey aus dunklem Waldhonig, eine Nuance Rosmaringeist aus dem Freimeisterkollektiv und etwas Feuer aus einem Habanero Shrub zur Seite gestellt habe. Mein Drink hört auf den Namen „Oaxaca Innside“ – Denn neben der roten Beete aus dem Innkreis ist eben auch eine gute Portion Mezcal mit im Spiel.

Rezept „Oaxaca Innside“:

4,5 cl Meteoro Joven Mezcal
2 cl Naturbrennerei Engel Rote Beete Geist
2 cl Zitronensaft
0,5 cl guter Balsamicoessig
2 cl Runny Honey aus dunklem Waldhonig (2:1, s.u.)
1 Barlöffel (0,25 cl) Freimeisterkollektiv Rosmarin-Geist
1 Dash Bittermens Habanero Shrub

Runny Honey: Einfach dunklen Waldhonig und Wasser im Verhältnis 2:1 in einer Pfanne unter Rühren erhitzen, bis eine homogene Sirupkonsistenz erzielt wurde (dauert nur wenige Minuten), danach abkühlen lassen.

Zubereitung: Alle Zutaten im Shaker kräftig auf Eis schütteln und in ein mit massivem Eis gefülltes Glas abseihen.

Glas: Tumbler

Garnitur: das Blatt einer Chili-Pflanze

Bezugsquellen: im Shopsystem der Naturbrennerei Engel

*Der Umstand, dass mir dieses Produkt zu redaktionellen Zwecken unentgeltlich zur Verfügung gestellt worden ist, bedeutet nicht, dass in irgendeiner Weise Einfluss auf den Artikelinhalt oder meine Bewertung genommen wurde. Vielmehr ist es für mich stets unverrückbare Bedingung, völlig frei und unbeeinflusst rezensieren zu können.

One thought on “Naturbrennerei Engel Rote Beete & Oaxaca Innside

  1. Pingback: Rote Beete & Oaxaca Innside - Engel Naturbrennerei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.