Jinzu Gin & Yuzu Ocha Japanese Tonic Water

Jinzu Gin & Original Japanese Tonic

Gestern habe ich den wirklich überraschend anderen und zu meiner großen Freude auch wirklich guten Jinzu Gin verkostet und dort bereits angekündigt, ihn in einem klassischen Gin & Tonic zu verwenden. Das heißt: ganz so klassisch ist der Gin Tonic eigentlich nicht, denn nicht nur der verwendete Gin steht in eindeutig japanischer Inspiration, nein, auch das Tonic Water, was heute Verwendung findet, ist ebenfalls vom Land der aufgehenden Sonne inspiriert. Dabei handelt es sich um das Original Japanese Tonic Water aus der The Original Tonic-Reihe. Wie auch der Jinzu Gin eigentlich gar kein echter Japaner ist, ist auch das Original Japanese Tonic Water trotz seines Namens kein japanisches Produkt, sondern stammt aus Spanien.

Gin & Tonic ist seit vielen Jahren in den Mittelmeerländern ein äußerst beliebter Klassiker und erfreut sich dort in Relation einer deutlich höheren Nachfrage als z.B. in Deutschland. Daher verwundert es nicht, dass in jüngster Zeit sowohl zahlreiche Gins, aber auch Tonic Waters aus Mittelmeerstaaten aus dem Boden sprießen. Beim Original Japanese Tonic Water handelt es sich also folglich um eine spezielle Version aus der Range von The Original Tonic. Auch hier setzt man auf das Aroma der japanischen Yuzu-Frucht, einer Art Zitrone mit sehr aromatischem, leicht bitterem Geschmack. Ein wenig so, als würde eine herkömmliche Zitrone noch etwas von der Komplexität der ätherischen Öle ihrer Fruchtschale auch im Fruchtfleisch aufweisen. Ich hatte in Japan einmal die Gelegenheit, eine frische Yuzu zu probieren, weshalb mir der Geschmack noch gut in Erinnerung geblieben ist. Zudem sollen sich im Tonic leichte Teearomen finden, die versprechen das fernöstliche Geschmacksbild noch stimmiger werden zu lassen.

Im Ergebnis harmonieren Jinzu Gin und The Original Tonic wirklich wunderbar. Man spürt sofort die verstärkte Zitruskomplexität dieser Variante des Klassikers und geschmacklich werden die leichten und floralen Nuancen des Gin & Tonic subtil hervorgehoben. Ich habe zudem eine Limettenzeste hinzugegeben, deren leicht würzige Frische das Ganze nochmal sehr schön unterstreicht. Lediglich die Sakenoten des Jinzu werden etwas vom Tonic Water überlagert. Ansonsten aber eine wirklich gelungene Kombination, die einen definitiv geschmacklich an Japan denken lässt und vor dem geistigen Auge einen sommerlichen japanischen Garten hervorruft, an dessen kühlem Teich man ein wenig entspannen möchte. Zum Glück ist es hier allerdings nicht so schwül-heiß wie im japanischen Sommer.

This entry was tagged .

One thought on “Jinzu Gin & Yuzu Ocha Japanese Tonic Water

  1. Pingback: Cuba Libre mit Fentimans Curiosity Cola | Galumbi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.