Pisco Sour

Pisco Sour

Um den Ursprung dieses Sour-Cocktails ranken sich zahlreiche Legenden und es gibt zudem eine regelrechte Streitkultur zwischen den Ländern Peru und Chile, welches denn nun die ursprüngliche Heimat des Pisco Sours ist. In beiden Ländern wird er mitunter sogar zu Staatsempfängen gereicht und ist quasi das, was der Martini für die politische Klasse in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war. In die Debatte, wer nun letztlich Recht hat, will ich mich gar nicht erst einmischen und beschränke mich daher auf ein paar allgemeine Anmerkungen zu diesem exzellenten Drink:

Pisco ist ein Destillat aus Traubenmost. Sowohl Peru als auch Chile proklamieren ihn als ihr Nationalgetränk. Man sieht also schon, dass der ganze Streit schon bei der Basisspirituose dieses Cocktails anfängt. Pisco schmeckt leicht säuerlich nach Trauben und – wie ich finde – ein wenig nach Rosinen. Manchmal erinnert er mich ein wenig an Grappa, aber beide Brände sind im Vergleich deutlich voneinander zu unterscheiden. Einen richtigen Ersatz gibt es daher für Pisco nicht. Man bekommt ihn im gut sortierten Spirituosenfachhandel oder über zahlreiche Bezugsquellen im Internet.

Der Pisco Sour ist ein klassischer Sour, der den Aromen des Pisco die klassischen süß-sauren Zucker- & Zitrusnoten beimischt und der durch die Angostura Bitters enorm an Tiefe gewinnt. Der Einsatz von Eiweiß ergibt eine seidig-voluminöse Konsistenz, die auch zur üblichen optischen Präsentation mit auf dem Eischaum verteilten Bittertropfen benötigt wird. Auch hier sollte man stets auf frische (Bio)Eier zurückgreifen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Rezept:

6 cl Pisco
3 cl Limettensaft
2 cl Zuckersirup
ein halbes Eiweiß
einige Tropfen Angostura Bitters

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Bitters zusammen mit Eis in einen Cocktailshaker geben und gut eine halbe Minute lang kräftig schütteln. Anschließend in das vorgekühlte Glas geben und die Angostura Bitters optisch ansprechend auf die Schaumkrone des Drinks träufeln.

Glas: Sourglas oder Coupette

Garnitur: keine

One thought on “Pisco Sour

  1. Pingback: Colquiche Cocktail | Galumbi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.