Le Normand Épicé

Die Varianten des Moscow Mule sind fraglos zahlreich und auch z.T. regelrecht innovativ. Während der Drink in den USA bereits seit Jahrzehnten zum etablierten Barrepertoire gehört, gilt er in Deutschland und anderen Teilen Europas immer noch als brandaktueller Trendcocktail, was auf die zuvor schlechte Verfügbarkeit von Ingwerbier zurückzuführen ist. Inzwischen finden natürlich auch hierzulande andere Spielarten des Cocktails auf die Barkarten und manchmal trifft man sogar auf noch ältere Drinks, die fast in Vergessenheit geraten waren, wie z.B. den Mamie Taylor.

Der heutige Drink ist gewissermaßen eine Anspielung auf verschiedene Anspielungen und ich habe ihn – inspiriert von verschiedenen Rezepturen – aus einer Laune heraus zusammengemixt und bin sehr angetan vom Ergebnis. Erster Anhaltspunkt bei meiner Ideenfindung war der French Mule, welcher im Grunde eine Moscow Mule-Variante ist, bei welcher der Wodka durch Cognac ersetzt wurde. Wiederum eine Variante dieses French Mules ist der Norman Mule, bei dem Cognac durch Calvados ersetzt wird. Eine besonders schöne und fruchtige Variante, wenn man mich fragt, denn sowohl Äpfel als auch Birnen funktionieren hervorragend zusammen mit Ingwer.

Und dann geht mir schon seit einer Weile der Against the Grain nicht aus dem Kopf, den mein geschätzter Bloggerkollege Matthias Friedlein vom Blog Augustine-Bar für den Vollkorn kreiert hat. Auch hier haben wir es quasi mit einer – wenn auch etwas deutlicheren – Abwandlung des Moscow Mule zu tun. Der Galgant Cremelikör der Preußischen Spirituosen Manufaktur ist wirklich ein sehr schöner Tropfen und in Verbindung mit Zitronensaft, frisch gepresstem Apfelsaft aus dem Entsafter und etwas Ingwersirup hat sich eine sehr schöne Begleitung für den Daron Calvados Fine ergeben. Der Cocktail ist frisch, fruchtig, würzig und weist warme Herbstaromen auf, die trotzdem zu jeder Jahreszeit funktionieren. Ein Dash Korianderbitters gibt dem Ganzen eine sehr schöne, vegetale Tiefe. Et voila: Le Normand Épicé.

Rezept:

5,0 cl Daron Calvados Fine
1 cl PSM Galgant Cremelikör
1,5 cl Zitronensaft
0,5 cl naturtrüber Apfelsaft (am besten frisch gepresst)
1,5 cl Ingwersirup
1 Dash Korianderbitters (Bob’s Bitters)
Sodawasser

Zubereitung: Alle Zutaten bis auf das Sodawasser auf Eis kräftig schütteln und anschließend ins mit frischen Eiswürfeln gefüllte Glas abseihen. Zuletzt mit Sodawasser aufgießen.

Glas: Highball

Garnitur: eine frische, grüne Apfelspalte

Bezugsquellen: Im Fachhandel oder online

2 thoughts on “Le Normand Épicé

    • Ein cooler Cocktail, keine Frage! Die Bitters lassen sich sicherlich auch durch andere, floral-vegetale Bitters ersetzen, auch wenn es nicht ganz das Gleiche ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.