Aus dem Braukessel: Timmermans Oude Gueuze

Timmermans Oude Geuze

Echte Lambicbiere sind schon eine Besonderheit, in mehrfacher Hinsicht. Sie werden nur in einem Radius von 15 Kilometern um die belgische Hauptstadt Brüssel gebaut, sind weder ober- noch untergärig und vielen zieht es beim ersten Probieren wirklich alles zusammen. Leider tun damit zu viele Biertrinker Lambics bzw. Geuze Biere als „nicht mein Ding“ ab. Eine Reaktion, die ich für zu vorschnell halte!

(Wer allerdings zunächst einmal noch etwas mehr über Lambics bzw. Geuze oder Gueuze erfahren will, dem kann ich einen älteren Artikel über das Lindemans Faro Lambic oder das Braufactum Oude Geuze Boon empfehlen.)

Das Problem mit dem Geuzegenuss liegt meiner Meinung nach in der oft falschen Erwartungshaltung begründet. Der durchschnittliche Biertrinker ist nun einmal mit gänzlich anderen Braustilen sozialisiert worden und hat daher von „Bier“ an sich eine bestimmte Vorstellung. Natürlich sind im Zuge der Craft Beer-Bewegung die Leute aufgeschlossener geworden und ein diese Offengeistigkeit kann ich nur begrüßen, doch kommt man natürlich oft nicht umhin, dass man eben von einem bestimmten Standpunkt aus sich öffnet. Und Geuze bzw. Lambicbiere liegen oft am weitesten von diesem Standpunkt entfernt. Außer man ist vielleicht Belgier und mit diesen Bierstilen groß geworden.

So musste auch ich mich zunächst an diesen Bierstil gewöhnen, doch inzwischen gehe ich an diese Sorten einfach anders heran. Wenn man sie eher wie einen guten Weißwein oder Champagner betrachtet, der nun eben auch oft trocken, spritzig und – auch wenn Weintrinker diesen Begriff sicher nicht gern hören – sauer ist, dann haut einen das, was man beim erstmaligen Probieren zu schmecken bekommt, sicherlich nicht ganz so vom Hocker.

Ein sehr gut geeignetes und repräsentatives Geuze ist das heutige Timmermans Oude Gueuze in der Limited Edition. Es stammt aus der Brouwerij Timmermans im flandrischen Itterbeek, wo man seit mehr als 300 Jahren Lambic bzw. Geuzebier braut. Das Timmermans Oude Gueuze in der Limited Edition wird in begrenzter Zahl seit dem Jahr 2009 in dieser Form hergestellt. Das nach der Abfüllung noch für 4 Monate in der Flasche fermentierte Bier kommt mit 5,5% vol. daher und wurde vorher als Verschnitt aus 3 Jahre lang im Fass gereiftem Lambic mit jungem Lambic hergestellt.

Verkostung

In der Nase ein typische Oude Geuze, was erdige, fast schon moosige Noten aufweist. Sehr interessanter Auftakt mit Hefe und frischen, holzigen Tönen. Geschmacklich dann trocken und sehr sauer, etwas Zitrone und wieder die moosigen Noten. Im Abgang kommt eine feine Fruchtsüße durch, die aber eher subtil ausfällt. Wer Geuzebiere mag, wird das Timmermans Oude Gueuze sicher lieben!

Bezugsquellen: Im Fachhandel oder online. Eine Flasche kostet um die 4 Euro. Als Besonderheit lässt sich erwähnen, dass Geuzebiere sich oft mehr als ein Jahrzehnt halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.