Mulata

Mulata - 1

„My Mojito in La Bodeguita, my Daiquiri in El Floridita“ – dieser Satz hat es zu Weltruhm gebracht und mit ihm auch die benannten Bars im vorrevolutionären Havanna. Noch heute sitzt Ernest Hemingway in Form eine Bronzestatue am Tresen in der kubanischen El Floridita Bar und trinkt dort seinen Daiquiri. Doch heute soll es um einen kleinen Bruder des Daiquiris gehen. 

Nicht etwa „klein“ im Sinne von schlechter, eher im Sinne von weniger bekannt. Denn der Mulatacocktail ist ebenfalls eine aromatische Offenbarung, die man probiert haben sollte. Vielleicht hat er es nicht zum gleichen Weltruhm gebracht wie der Daiquiri, vielleicht hätten ihn dazu mehr weltberühmte Schriftsteller in berühmten Aphorismen erwähnen müssen, aber all das verkennt die einfache und geschmacklich doch komplexe Rezeptur eines Cocktails, dessen Schöpfer besagtem Ernest Hemingway auch die Daiquiris servierte.

Constante Ribalaigua ist ein spanischer Emigrant, der als Kind mit seiner Familie das heimische Barcelona um die Wende des 19. auf das 20. Jahrhunderte verließ und sich in Havanna niederließ. Der Vater gründete dort eine Cafébar mit Piña de Plata, aus der später das El Floridita werden sollte.
Im Alter von 16 Jahren fragte ihn sein Vater, ob er Interesse daran habe, das Barkeeperhandwerk zu erlernen und Ribalaigua nahm die Herausforderung an, entwickelte sogar eine regelrechte Passion. Ergebnis dieser Leidenschaft ist unter anderem der heute vorgestellte Mulata Cocktail.

Der Mulata besteht aus einer Kombination aus gereiftem Rum, dunkler Crème de Cacao, Zuckersirup und Limettensaft. Schlicht, einfach, doch absolut aromatisch.

Rezept:

5 cl gereifter Rum
1,5 cl braune Crème de Cacao
3 cl Limettensaft
1 cl Zuckersirup

Zubereitung: Alle Zutaten kräftig auf Eis schütteln und doppelt ins vorgekühlte Glas abseihen.

Glas: Cocktailschale / Coupette

Garnitur: keine

Bezugsquellen: In gut sortierten Supermärkten kann man sicherlich die benötigten Zutaten erhalten. Beim Rum sollte man auf einen leicht schokoladigen, gereiften Rum zurückgreifen. Ich habe mich für den Ron Botucal Reserva Exclusiva entschieden.

One thought on “Mulata

  1. Pingback: Daiquiri | Galumbi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.