Gosh, it’s Autumn!

Gosh it's Autumn

Manchmal gibt es diese Momente, so erging es mir z.B. in diesem Jahr, da stellt man schlagartig fest, dass man mitten im Herbst gelandet ist. Und zwar auf eine relativ schöne Art und Weise: Die Blätter leuchten in den buntesten Farben und die geballte Portion herbstlicher Romantik bricht über einen herein. Wenn der Herbst so seinen Auftakt feiert und das graue Regengesicht noch etwas zurück hält, kann ich dieser Jahreszeit eine ganze Menge abgewinnen.

Gemeinhin verbinden wir mit herbstlichen Atmosphären den Beginn eines gemütlicheren Lebensrhythmus, ein größeres Maß an Häuslichkeit und oft gelüstet es uns nun nach kräftigeren Aromen aus der Küche. Doch auch im Glas kann man diese Jahreszeit angemessen begehen und aus dem vollen Repertoire eher kräftigerer und aromatischer Cocktails schöpfen. Oder man experimentiert ein bisschen herum und bastelt sich einfach seinen persönlichen Herbstcocktail.

Um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung, ob dieser Drink in dieser Form nicht schon irgendwo einmal unter anderem Namen kredenzt worden ist, denn seine Rezeptur ist wahrlich nicht besonders kompliziert. Im Grunde ist er eine Abwandlung des Negroni, die den Gin durch einen schönen, vanilletönigen Bourbon ersetzt (ich habe mich für den Four Roses entschieden) und statt Campari auf den nussigen italienischen Amaro Frangelico setzt. Der würzige und nelkentönige Carpano Antica Formula bietet sich hier als Begleiter nahezu ideal an.

Rezept:

2,5 cl Carpano Antica Formula
1,5 cl Frangelico
2 cl Bourbon (z.B. Four Roses)

Zubereitung: Einfach alle Zutaten auf Eis im Glas kalt rühren.

Glas: Tumbler

Garnitur: etwas Herbstliches neben dem Glas (z.B. eine Kastanie, ein Laubblatt o.ä.)

Bezugsquellen: Alle Zutaten finden sich im Spirituosenfachhandel, online oder mit Glück in einem gut sortierten Supermarkt.

2 thoughts on “Gosh, it’s Autumn!

  1. Der Herbst im Glas! Klingt nach einem leckeren Cocktail! Ich bin zwar nicht der größte Bourbon-Fan – mein Mann aber.. daher trinke ich ihn jetzt auch schonmal öfter und bin immer auf der Suche nach anderen Varianten 🙂
    Falls du Lust nicht nur den Herbst, sondern auch Halloween im Glas zu kreieren, auf meinem Blog läuft eine Blogparade (http://xn--kchensachen-thb.de/blog/blogparade-die-schaurigsten-und-schoensten-halloween-rezepte/) bei der ich nach den schönsten halloween-Rezepten suche. Ich würde mich freuen, wenn du dabei bist 🙂

    Viele Grüße,
    Kathi

  2. Hey Kathi,

    vielleicht ist dieser Drink wirklich einen Versuch wert, selbst wenn Du kein so großer Fan von Bourbon bist. Er ist nämlich nicht ganz so whiskeylastig, wie vielleicht in einem Old Fashioned or in einem Julep. Aber wenn es Deinem Mann schmeckt, ist das ja auch schon etwas wert. 😉

    Gerne schaue ich mir Deine Blogparade an und werde mal schauen, ob ich etwas passendes dazu finde.

    Liebe Grüße,
    Sepo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.