Cubano Highball

Cubano Highball

Zugegeben, so wirklich kubanisch ist das Wetter in Mitteleuropa um diese Jahreszeit nicht, aber das bedeutet natürlich noch lange nicht, dass es nicht trotzdem eine gute Zeit für einen guten Cocktail sein kann. Wenn auch der heutige Drink sicherlich prinzipiell eher sommerlicher Natur ist, so passt er doch aufgrund eines entscheidenden Details auch sehr gut in die Herbstmonate: Er sieht zwar nicht so aus, doch der Cubano Highball ist ein Biercocktail.

Kennengelernt habe ich den Cubano Highball durch das Buch „Cocktailian 2 – Bier und Craft Beer“, welches neben interessanten Informationen rund ums Bier auch einige sehr interessante Rezepte beinhaltet. Der Cubano Highball wurde von Andreas Wild aus der Willie James Bar in Frankfurt am Main im Jahre 2013 erfunden und hat wirklich einige Argumente in petto, die mich sofort von ihm überzeugt haben: Kubanischer Rum, frischer Limettensaft und Runny Honey (ein mit Wasser aufgekochtet Waldhonig, siehe unten) versprechen zunächst einmal ein sommerlich spritziges Geschmackserlebnis mit karibischem Einschlag. Hinzu kommt jedoch noch ein wenig Fleur de Sel und helles Lagerbier oder auch ein gutes Pilsener. Dass Salz und Bier durchaus Potential hat, sieht man schon bei der nicht ganz so weit von diesem Drink entfernten Michelada.

Cubano Highball

Es sind auch gerade die letztgenannten Zutaten, die aus einem relativ unspektakulären Cocktail eine wirkliche Geschmacksbombe machen. Vielschichtig und komplex ergänzen die herben und salzigen Noten den Drink mit einer Tiefe, die wirklich ihresgleichen sucht. Und obendrein passt er so auch noch besser in die Herbstzeit. Ein echter Geheimtipp, für den man auch keine allzu exotischen Zutaten benötigt!

Rezept:

5 cl Kubanischer Rum
1,5 cl frischer Limettensaft
2 cl Runny Honey*
1 Prise Fleur de Sel
Helles Lagerbier (oder ein gutes Pilsener)

*Runny Honey: Einfach Waldblütenhonig im Verhältnis 1:1 mit kochendem Wasser vermischen und abkühlen lassen.

Zubereitung: Alle Zutaten bis auf das Bier im vorgekühlten Glas auf Eiswürfel geben und kalt rühren. Schließlich mit dem Bier auffüllen.

Glas: Highball

Garnitur: gedörrtes Orangenrad (ich gebe noch etwas Fleur de Sel auf das Orangenrad, so dass man nach Geschmack ggf. noch „nachsalzen“ kann.)

Bezugsquellen: Alle Zutaten sollten bereits im gut sortierten Supermarkt erhältlich sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.