La Merced

La Merced Cocktail

Kürzlich habe ich im Rahmen eines Artikels über den italienischen Klassiker Negroni angekündigt, beizeiten immer mal wieder eine Negronivariante vorzustellen, die auf dem wesentlichen Prinzip des Cocktails aus Wermut, Bitters und einer Spirituose besteht. Diese simple Dreierkombination ist wirklich ein unschlagbares Fundament für aromatische, auf der bitteren und herben Seite angesiedelte Cocktails, wie ich sie besonders gerne mag. Die heutige Variante des Negroni entführt dabei nach Südamerika…

Kennengelernt habe ich den „La Merced“ durch die hawaiianische Cocktailseite inuakena.com. Er ist gewissermaßen eine peruanisch inspirierte Version des Negroni, ohne dabei aber gänzlich den italienischen Wurzeln abspenstig zu werden. Beim nach der Hauptstadt der peruanischen Provinz Chanchamayo benannten La Merced Cocktail wurde der Gin durch die peruanische Nationalspirituose Pisco ersetzt. Cocktails aus dem aromatischen südamerikanischen Traubenmostdestillat probiere ich immer sehr gern aus und gerade im La Merced gefällt mir der frische Charakter des Pisco besonders gut.

Als Reminiszenz an Italien gesellen sich im La Merced der berühmte Carpano Antica Formula Wermut sowie der italienische Bitter Amaro Montenegro zum Pisco und ergeben eine sehr empfehlenswerte Gesamtkomposition. Mit einer Orangenzeste abgespritzt ein durchaus auch an einem lauen Sommerabend zu empfehlender Geschmacksknüller.

Rezept (in US-typischen Unzenangaben):

1,5 oz Carpano Antica Formula
1,5 oz Peruanischer Pisco
1,5 oz Amaro Montenegro

Zubereitung: Alle Zutaten auf Eis im Glas verrühren und mit der Orangenzeste abspritzen.

Glas: Tumbler

Garnitur: Orangenzeste

Bezugsquellen: Die Zutaten finden sich meist nur im Fachhandel oder in wirklich gut sortierten Supermärkten. Alternativ natürlich einfach online bestellen.

One thought on “La Merced

  1. Pingback: Negroni | Galumbi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.