Thallo’s Breeze

Thallo's Breeze

Wenn man sich mitten in der Hochsaison für Erdbeeren befindet, drängt sich der Gedanke natürlich auf, mit dieser Frucht auch einige klassische Drinks zuzubereiten. Bloß gibt es gar nicht so wirklich viele klassische Drinks, die auf frische Erdbeeren setzen. Von über die Maße süßen Varianten einiger Klassiker wie Margarita oder Daiquiri will ich direkt einmal absehen. Dabei weisen Erdbeeren durchaus ein sehr interessantes Geschmacksprofil auf, bei dem zu Unrecht die Süße oftmals vordergründig genannt wird. Dabei hat sie auch eine feine Säure und diesen intensiven Fruchtgeschmack, ohne den Erdbeeren wohl nicht am Ansatz so beliebt wären. Nicht von ungefähr gibt es zahlreiche Rezepturen, in denen Erdbeeren – z.B. als alternative Vor- oder Nachspeise – zusammen mit Pfeffer und Kräutern kombiniert werden. Eigentlich inzwischen eine klassische Geschmacksharmonie. Oder wer kennt nicht die Erdbeere auf einem Steak?

Beim heutigen Drink wollte ich einmal einen Drink kreieren, der gerade die herberen Töne hervorhebt und wenig süß, dafür aber mit einem komplexen Aromenspiel daherkommt. Basisspirituose ist hier ein Gin, der mit seiner floralen Kräutrigkeit perfekt mit einer Erdbeere harmonieren kann. Dazu kommt die Schärfe von Pfeffer mit der Tiefe von Bittermens Hellfire Habanero Shrub und einem kleinen Dash Angostura. Minzblätter lenken den Cocktail in eine frische Ecke, die den „waldigen“ Charakter nochmals unterstreicht. Ein wenig Zucker wird allerdings schon verwendet, um die süßliche Seite der Erdbeere nicht gänzlich stiefmütterlich zu behandeln. Wer allerdings einen Drink im Sinne einer Strawberry Margarita erwartet, wird hier definitiv enttäuscht.

Benannt habe ich ihn nach der Hore Thallo, einer Göttin aus der griechischen Mythologie, die für das Hervorsprießen der Natur steht. Wie ein Hauch aus dem Wald ist der Thallo’s Breeze ein herrlich komplexer Cocktail. Obwohl er auf den ersten Blick sicherlich eher süß aussieht, kann jeder, der es dennoch süßer mag, die verwendete Zuckermenge anpassen.

Rezept:

7,5 cl Gin

3 Erdbeeren

5 Tropfen Bittermens Hellfire Habanero Shrub

1 Dash Angostura

Ein Minzzweig (+ ein weiterer für die Garnitur)

2 cl Limettensaft

5 Pfefferkörner

½ Teelöffel Zucker

Tonic Water

Zubereitung: Der Thallo’s Breeze wird direkt im Glas „gebaut“. Zunächst Limettensaft und Zucker im Glas miteinander verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun Minzblätter und Pfefferkörner hinzugeben und mit dem Barstößel leicht andrücken. Danach 2 Erdbeeren in Scheiben schneiden, ebenfalls ins Glas geben und ganz vorsichtig andrücken, ohne sie vollends zu zerdrücken. Gin, Angostura und Hellfire Bitters hinzugeben, mit Eis auffüllen und mit dem Barlöffel rühren, bis das Glas von außen beschlägt. Zuletzt mit etwas Tonic Water floaten.

Glas: Highball

Garnitur: Minzzweig und Erdbeere

Bezugsquellen: Ein qualitativ hochwertiger Gin ist im gut sortierten Supermarkt, im Fachhandel oder natürlich online erhältlich (z.B. hier), für den Thallo’s Breeze bieten sich sehr wacholdertönige Gins besonders an. Gleiches gilt für die Angostura Bitters. Den Bittermens Hellfire Habanero Shrub wird man vermutlich nur online oder mit Glück im Fachhandel finden. Frische Minze kaufe ich gern in türkischen Supermärkten und Erdbeeren direkt beim Bauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.