Aus dem Braukessel: Black Nizza Imperial Stout

Nizza Imperial Stout

Stouts und auch die deutlich kräftiger ausfallende Spielart der Imperial Stouts trinke ich wirklich gerne. Für viele ist diese Biervariante eher etwas für die kalten Wintertage oder einen unfreundlichen Herbstabend am Kamin, das kann ich sehr gut verstehen und in solchen Momenten ist ein Stout sicherlich eine schöne Sache. Persönlich schmeckt es mir aber auch exzellent im Sommer oder bei freundlichem Wetter, was vielleicht auch einfach daran liegt, dass ich Stouts bzw. Imperial Stouts gerne sehr langsam trinke. Sie sind sehr gehaltvoll und gerade von den kräftigeren Imperial Stouts sollte man ohnehin nicht viele trinken, wenn man nicht einen ziemlichen Schädel bekommen möchte.

Heute möchte ich das Black Nizza Imperial Stout von Christian Hans Müller (aus seiner Schmiede Hans Müller Sommelierbier GmbH) vorstellen, welches mit seinen 9% Alkoholgehalt durchaus Kraft mitbringt und mit seinen drei verschiedenen Hopfensorten und Spezialmalzen einiges an Aromen verspricht. Mir hat es sehr gut gefallen und es ist für mich ein gutes Beispiel für ein Bier, das man z.B. an einem Sonntagabend trinken kann.

Nizza Imperial Stout

Verkostung:

In der Nase machen sich schöne Röstnoten von dunklem Kaffee breit, ein wenig erinnert mich dieser Duft an Caro-Kaffee. Dazu tatsächlich ein wenig Duft von reifem Käse (eine sehr ungewöhnliche Komponente), außerdem etwas Roggen.
Im Geschmack fällt das sehr viskose Nizza Imperial Stout sehr schwer und fast likörhaft aus, mit tiefen und kräftigen Noten von Bitterschokolade und etwas Rotwein. Dennoch nicht so schwer, wie viele andere Imperial Stouts, dadurch ist auch etwas leichter trinkbar, was mir sehr gut gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.