Pure Spirits: Eagle Rare Single Barrel (10 Years)

Eagle Rare 10

Der amerikanische Weißkopfseeadler rast durch die Luft und stürzt sich mit majestätisch ausgebreiteten Flügeln auf seine Beute – das Design des zehnjährigen Eagle Rare Kentucky Straight Bourbon kommt auf den ersten Blick ziemlich patriotisch daher, wobei man schon sagen muss, dass dieser Bourbon in seiner Flasche auch im positiven Sinne heraussticht. Es handelt sich keineswegs um eine Standardabfüllung in eine normale Durchschnittsflasche, sondern wir haben es hier mit einem sehr hochwertigen Exemplar mit schwerem Boden und viel Sichtfläche auf den Inhalt zu tun.

Der Eagle Rare ist für einen Bourbon schon mit einem stolzen Alter gesegnet. Zahlreiche Bourbons kommen deutlich jünger in den Handel und verzichten auch oft auf eine Altersangabe. Hauptsache, die gesetzlich vorgeschriebene Mindestreifezeit von 3 Jahren wurde erfüllt. Gehört ein Alter im zweistelligen Bereich bei schottischen Whiskys eigentlich zum Standard, ist das bei zahlreichen amerikanischen Whiskeys bzw. Bourbons nicht so flächendeckend der Fall. Das muss nicht zwingend ein Signal für einen herausragenden Whiskey sein, aber oftmals ist das nicht unbedingt ein negatives Indiz.

Destilliert wurde dieser Kentucky Straight Bourbon in Frankfort, Kentucky, in der Buffalo Trace Distillery. Die Destillerie hat in ihrer Geschichte mehrfach den Namen gewechselt, so dass sie auch unter den Namen George T. Stagg Distillery oder O.F.C. Distillery bekannt war. Wie man schon erahnen kann, wird dort in der Hauptsache der bekannte Buffalo Trace Kentucky Straight Bourbon gebrannt. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass die Buffalo Trace Distillery von sich behauptet, die älteste durchgehend produzierende Destille in den Vereinigten Staaten zu sein.

Aber nun ist es Zeit, sich dem Eagle Rare zuzuwenden. Ich kann direkt und gerade heraus sagen: Der Eagle Rare 10 ist ein hervorragender Bourbon! Wer also diese Whiskeysorte liebt, der wird vermutlich an diesem Destillat seine Freude haben. Er wirkt durchweg rund, ist keinesfalls besonders klebstofflastig (was man vielen Bourbons eher weniger wohlgesonnen nachsagt) und bringt eine volle Aromenfracht mit sich. Die amerikanische Weißeiche, die gesetzlich für die Lagerung von Kentucky Straight Bourbon vorgeschrieben ist, hinterlässt nach zehn Jahren deutliche Spuren im Whiskey und bringt neben einer wirklich delikaten Vanille auch Honig und subtile Holznoten mit sich.

Tasting Notes:

Nase: Deutliche Vanille, die mit leichten Noten von Saftorangen aufwartet, dabei trotzdem würzig und voll nach Eiche und Honig

Geschmack: vollmundig und fruchtig mit Nussnoten und ganz feinen Röstaromen von Kaffee oder gerösteten Kakakobohnen; die dem Whiskey nachgesagten Salznuancen kann ich nicht finden

Abgang: Erfreulich lang und vollmundig

Kurzum: ein wirklich ausgezeichneter Whiskey!

 

2 thoughts on “Pure Spirits: Eagle Rare Single Barrel (10 Years)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.