Hot Bloody Citrus Toddy

Hot Bloody Citrus Toddy

Wer kennt das nicht? Im Winter hat man häufiger mal das Gefühl, dass eine Erkältung einem dicht im Nacken sitzt. Ob man da Alkohol trinken sollte, ist sicherlich eine fragwürdige Geschichte. Viele schwören zwar auf den „Tee mit Schuss“, aber im Endeffekt schwächt Alkohol das Immunsystem noch zusätzlich, so dass wohl eher abzuraten ist.

Trotzdem ist ein Hot Bloody Citrus Toddy ein leckerer Wintercocktail. Er ist quasi eine Abwandlung des regulären Hot Toddys, der  meist auf Whiskey, heißem Wasser und Gewürzen basiert. Die hier präsentierte Variante bildet quasi den Schulterschluss zur heißen Zitrone, wobei nochmals betont sei, dass die gesundheitsfördernde Wirkung fraglich bis falsch sein dürfte. Lecker ist das Ganze dennoch allemal und zumindest besteht die psychosomatische Chance, das man sich während des Trinkens und danach einfach wohl fühlt.

Geschmacklich erinnert der Drink tatsächlich etwas an eine heiße Zitrone, hat aber viel komplexere Zitrusnoten und die besonders gut mit der Limette harmonierende Zimtkomponente. Der Honig rundet alles rund in Richtung des Whiskeys ab.

Die Zubereitung des Drinks ist recht einfach und reicht für zwei Gläser:

Rezept:

Saft einer Blutorange
Saft einer Zitrone
Saft einer Limette
6cl Bourbon
2 Zimtstangen
3 Barlöffel Honig
heißes Wasser

Zubereitung:

Die zwei  Zimtstangen in einem kleinen Topf mit Wasser begießen und zusammen aufkochen. In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten (bis auf den Honig) in einem Rührglas vermischen. Anschließend Honig und heißes Wasser zugeben und gut verrühren. Den Drink auf zwei Gläser verteilen und heiß servieren.

Glas: Irish-Cofee-Glas/feurfestes Glas

Garnitur: Zimtstange und Zitronenscheibe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.