Flóki Double Wood Reserve Stout Cask Finish & Gamall Maður

Wenn man regelmäßig Produktrezensionen verfasst oder beabsichtigt, dies zu tun, steht man vor der schwierigen Entscheidung, welchen Anspruch man mit den eigenen Ausführungen verbinden will. Zwischen tief subjektiver Einfärbung und Bemühen um relative Objektivität sind alle möglichen Graustufen denkbar und alle davon bieten auch sicherlich immer irgendwo einen Mehrwert. Ich bewege mich hier meist irgendwo im Mittelfeld, denn natürlich kann ich als Einzelperson zum einen nur das eigene Empfinden in die Waagschale werfen, zum anderen möchte ich aber keine untrennbar mit meiner Person verbundenen Artikel verfassen, die mehr dem Unterhaltungswert als der Orientierung dienen. Read More

Revolte Dry Curaçao & Revolte con Leche

Wer einen Blick auf mein Rezept zum Strawberry & Sage Highball geworfen hat, der hat vielleicht auch in der Zutatenliste eine kleine Überraschung bemerkt. Das Rezept selbst ist lediglich ein simpler Highball auf Basis eines infundierten Rums und einer Salbeilimonade, erhält aber noch einen Feinschliff durch einen Dry Curaçao. Und hier ist nicht von irgendeinem Dry Curaçao die Rede, sondern von einem Dry Curaçao aus dem Hause Revolte. Read More

Strawberry & Sage Highball

Heute fasse ich mich relativ kurz. Eigentlich wollte ich lediglich von einem sehr erfolgreichen Experiment berichten, welches mit einem kleinen Mitbringsel eines guten Freundes aus der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn begann. Dieser hatte einige Flaschen einer mir bis dahin noch unbekannten Limonade mit dem schlicht-puristischen Namen „Craft Lemonade“ mitgebracht. Read More

Ryoma Rhum Japonais & Haru Mai Tai (春マイタイ)

Über japanische Whiskys habe ich schon den ein oder anderen Artikel verfasst. So z.B. über den Togouchi Japanese Blended Whisky, über den mittlerweile leider nicht mehr erhältlichen 10-jährigen Yamazaki, den sehr schönen Hibiki Japanese Harmony, aber auch über den Nikka Coffey Malt Whisky. Mit dem KI NO BI Kyoto Dry Gin kam jüngst auch japanischer Gin hinzu und auch dem Thema Sake, Shochu und Umeshu habe ich mich schon gewidmet. Und nun kommt auch noch ein japanischer Rum bzw. Rhum hinzu. Read More

Gear Dry Gin

Auch wenn ich hier durchaus den Anspruch verfolge, einen umfänglichen Überblick über aktuelle, interessante Abfüllungen mit Rezensionen inklusive passender Drinkvorschläge liefern zu können, so ist es natürlich für einen Blogger nicht möglich, der gesamten Bandbreite des Spirituosenmarktes auch nur im Ansatz gerecht zu werden, geschweige denn, mit der Zahl neu „gelaunchter“ Produkte Schritt zu halten. Auf kaum ein Spirituosensegment trifft dies mehr zu als auf das des Gins. Read More

Tapatio Tequila, Mamatarita & Sandia Watermelon Cocktail

Eines der sicherlich meistdiskutierten Themen in der Spirituosenwelt ist das Marketing der verschiedenen Marken, Abfüller und Vertriebe. Insbesondere wenn es um die Ausgestaltung von Flaschenetiketten oder Verpackungen geht, gehen die Meinungen hier weit auseinander. Die Zahl derer, die Wert auf möglichst transparente Informationen legen und fast schon naturwissenschaftlich-nüchtern anmutende Etiketten bevorzugen, scheint beständig zu wachsen. Read More

Bib & Tucker Small Batch Bourbon Whiskey – Smoking Revolver

Wenn man an amerikanischen Whiskey denkt, denkt man wohl zuallererst an Bourbon – und dann kommt erst einmal eine Weile nichts. Den meisten fällt dann noch der Begriff Tennessee Whiskey ein, der vor allem durch Jack-Daniel’s bekannt wurde und seit 2013 gesetzlich auch mehr als nur ein Marketingbegriff ist, der dem Bourbon gegenübersteht. Und schließlich folgen noch der Canadian Whiskey, die wiederaufstrebenden Rye Whiskeys und dergleichen. Warum erzähle ich das? Nun, heute habe ich eine sehr ansehnliche Flasche vor mir stehen, die Gerüchten zufolge so etwas ist wie ein Tennessee-Bourbon-Hybrid. Read More

Compagnie des Indes West Indies 8 Years & West Indies Crusta

Bislang habe ich mit Rums des französischen Abfüllers Compagnie des Indes eigentlich durchweg positive Erfahrungen gemacht. Hier im Blog habe ich dazu bereits den Compagnie des Indes Caribbean 10 & Dominidad 15, sowie den Compagnie des Indes Jamaica 5 Years Old Navy Strength rezensiert und war jedes Mal überzeugt. Natürlich sind die Flaschen hier trotzdem nicht einfach miteinander vergleichbar und hinter jeder Abfüllung steckt eine eigene Geschichte und Intention, aber ein gewisses Vertrauen konnte sich „CdI“ folglich nicht nur bei mir erarbeiten. Read More

Port Askaig 8 Years & Paradise Burning

Heute freue ich mich, nach längerer Zeit einmal wieder einen Scotch Single Malt Whisky vor mir zu haben. Mit Single Malts hat meine Leidenschaft für Spirituosen im Grunde begonnen, wenn es auch ein Gin war, der ganz am Anfang stand. Trotzdem: als Breitenkategorie war es letztlich – wie bei vielen anderen auch –  der schottische Whisky. Wer sich nur gelegentlich mit der Materie befasst, wird beim Namen Port Askaig vielleicht nicht sofort wissen, um was für einen Whisky es geht. Doch ich hoffe, dies im Folgenden ändern zu können. Read More

Forsyths 151 Proof White & White Rum Cocktail

Heute steht abermals ein Rum im Mittelpunkt. Dabei handelt es sich jedoch um eine wirklich außerordentlich ungewöhnliche Abfüllung, die sicherlich nicht die Kriterien erfüllt, die man von einem „Mainstream-Rum“ erwarten würde. Sie entstammt einmal mehr dem Portfolio des renommierten Abfüllers Habitation Velier und hat mein Interesse von Anfang an geweckt. Die Rede ist vom Habitation Velier Forsyths 151 Proof aus der jamaikanischen Worthy Park Distillery. Read More

Huizache Tequila & Shades of Orange

Der deutsche Tequilamarkt ist durchaus in den letzten Jahren ein lebendiger gewesen – nach und nach hat sich bei vielen Verbrauchern ein deutlich gestiegenes Bewusstsein für Qualitätsmerkmale und -unterschiede herausgebildet und entsprechend den Markt in Bewegung gebracht. Namhafte Hersteller haben ihr Sortiment erweitert, traditionelle, zuvor hierzulande nicht verfügbare Marken haben ihren Weg nach Europa gefunden und auch gänzlich neue sind entstanden. Read More

Togouchi Japanese Blended Whisky & Thai Basil Whisky Smash

Die Zeiten, in denen japanischer Whisky noch als Geheimtipp galt, sind inzwischen längst vorbei. Vielmehr ist „japanischer Whisky“ gewissermaßen zur eigenen Premiummarke aufgestiegen und das Prädikat „made in Japan“ ist ein fester Verkaufsgarant geworden. Davon profitiert fraglos auch die Chugoku Jozo Destille aus der Nähe Hiroshimas, die bereits in den 90er Jahren ihr Sortiment, welches ursprünglich vor allem auf Shochus fokussiert war, um Whisky erweiterte. Allerdings ist hier nicht alles so, wie es scheint. Read More

Vestal Vodka und der P&P Cobbler

Ja, heute geht es tatsächlich einmal mehr um Wodka. Das mag vielleicht manchen Leser meines Blogs verwundern, denn in der Vergangenheit habe ich mich zwar (mit größeren Abständen) verschiedenen Wodkas zugewandt bzw. hier eine Rezension unternommen, doch trotz teilweise durchaus positiven Überraschungen im Geschmacksprofil blieb mein Gesamteindruck doch eher verhalten. Klar: es gibt qualitative Unterschiede, diese sind aber meistens so subtil, dass sie nur derjenige herausfinden dürfte, der hochkonzentriert selbst auf flüchtigste Nuancen achtet. Und hier ist natürlich die kritische Frage gestattet: wer macht so etwas im „Alltag“? Genau, so gut wie niemand. Read More

Burgen Korn & Appelkorn Highball

Über das Unternehmen „Burgen Drinks“ des Unternehmers Kai Hofmann, welches in der Schlitzer Korn- und Edelobstbrennerei seine Burgen Spirituosen herstellen lässt, habe ich bereits vor einigen Monaten im Zuge meines Artikels über den Burgen Gin und den fruchtigen „Smooth & Green“ berichtet. Insofern bedarf es heute keiner großen, einleitenden Worte mehr, um eine weitere Flasche aus dieser Reihe zu rezensieren. Read More

Thompson Bros. Organic Highland Gin, Vermouth Del Professore & Olio e Lamponi

Gin und Whisky sind natürlich zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Allerdings scheint in den Augen vieler Whiskyhersteller eine regelrechte Liebesziehung entbrannt zu sein, wenn es um den klassischen Wacholderschnaps geht. Die Gründe sind sicherlich recht einfach zu umreißen: Gin lässt sich viel schneller herstellen als Whisky und ist ein guter Garant für Einkünfte – insbesondere für junge Destillen, deren Whiskys noch einige Zeit reifen müssen, bevor sie unter diesem Namen verkauft werden dürfen. Read More

Clairin Communal & Cup Haïtien

Wer sich mit der Produktion vom Rum auseinandersetzt, der landet natürlich mehr oder weniger sofort gedanklich in der Karibik. Dort liest man dann eine Menge über die Produktion von Zuckerrohr, historische Wurzeln des Rums als Abfallverwertungsprodukt, die Unterscheidung von Melasse Rum und Rhum Agricole aus Zuckerrohrsaft und so weiter. In letzter Zeit ist der Fokus auch mehr und mehr auf die besonderen Hefestämme gerichtet worden, die teils seit Jahrhunderten gleichbleibend für die Fermantation des Zuckerrohrsafts oder der Melasse genutzt werden. Ebenfalls schaut man auch zunehmend auf Filtrationstechniken. Und dann gibt es da neben klassischem Rum bzw. Rhum auch noch den Clairin vom Inselstaat Haiti. Read More

G. Rozelieures Subtil Collection & Pear Group Member

Vor ziemlich genau anderthalb Jahren berichtete ich hier im Blog über die G. Rozelieures Whiskys aus der im französischen Rozelieures in Lothringen gelegenen Destille Grallet Dupic. Damals war ich ehrlich gesagt ziemlich positiv überrascht von der Qualität dieser rauchigen Kontinentalwhiskys, denn die oftmals solchen Whiskys innewohnende Ähnlichkeit zu Obstbränden (die man sich bei einem Single Malt Whisky ja nun eigentlich nicht wirklich wünscht) war hier nun überhaupt nicht zu finden. Und das lag nicht nur am Rauch. Read More

Herr der Frösche Absinth & Choc Frog

Es ist inzwischen schon eine ganze Weile her, dass ich spezifisch hier im Blog über Absinth geschrieben habe. Dabei gibt es eigentlich gar keinen besonderen Grund für diese etwas längere Pause, außer vielleicht, dass Absinth als pur genossene Spirituose eher ein Nischenprodukt ist und in Cocktails er selten der Hauptdarsteller in einem Drink ist. Dennoch würde wohl kaum jemand auf die Idee kommen, Absinth nicht als das anzuerkennen, was er ist: eine der traditionsreichsten und elementarsten Ingredienzen in jedem Barsortiment. Read More

Ableforth’s Bathtub Gin & Yellow Schaf

Wer sich mit Cocktails und deren Geschichte beschäftigt, wird relativ schnell auf diverse Prohibitionsgesetze stoßen. Jedoch kaum ein Gesetz hat so maßgeblichen Einfluss auf die zur Verfügung stehenden Spirituosen genommen und die Art, Cocktails zu mixen, wie eben jene amerikanische Prohibition bzw. der 18. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika, welcher zwischen 1920 und 1933 in Kraft war. Auf vielen Barkarten rund um den Globus finden sich gar Kategorien wie Pre-Prohibition, Prohibiton und Post-Prohibition Era Cocktails. Jeweils mit eigenen Schwerpunkten und Erkennungsmerkmalen. Read More

Nikka Coffey Malt Whisky & Coffey Addict

Wohl kaum ein Aufstieg war so kometenhaft wie der Aufstieg japanischer Whiskys in den letzten Jahren. 2014 war es der Yamazaki Single Malt Sherry Cask 2013, der in Jim Murrays berühmter „Whisky Bible“ den Rekord von 97,5 von 100 Punkten verzeichnete und damit eine regelrechte Lawine ins Rollen brachte. Die Folge war ein signifikanter Preisanstieg einhergehend mit einer ebenso signifikanten Verknappung der Bestände (man muss kein Experte für Ökonomie sein, um diesen Zusammenhang zu verstehen). Die Auswirkungen sind bis heute offensichtlich. Read More

Berliner Brandstifter Berlin Vodka & The Flower Sour

Wodka ist eine inzwischen fast schon polarisierende Spirituose. War der Wodka noch vor (und auch während des zarten Beginns) der Cocktailrenaissance gewissermaßen die „Mixspirituose Nr. 1“ – was er bis heute auch in vielen weniger auf Stil und Trinkkultur Wert legenden Etablissements der Erlebnisgastronomie oder beispielsweise in Großraumdiskotheken ist – so hat sich doch inzwischen wieder ein wenig im Wodkabereich getan. Und diese Entwicklung findet zunehmend Beachtung. Read More

The Antigua Distillery – Heavy Traditional Rum & Heavy Rum Julep

Der Name Luca Gargano genießt in der Welt des Rums inzwischen einen unglaublich Ruf und sein Wort und seine Expertise sind nicht nur gefragt, sondern für viele ein Garant für Qualität und Genuss. Der Mastermind und Gründer des italienischen Abfüllers und Importeurs Velier hat mit diversen Single Cask- und Jahrgangsabfüllungen den Rummarkt – gerade auch im gehobenen und High End-Segment – maßgeblich mitgeprägt. Das ist natürlich auch dem Unternehmen Velier selbst bewusst und so lässt sich inzwischen auch mit ihm gezielt werben. Read More

Palms Arrak & Lapsang Souchong Ruby Punch

Arrack oder auch Arrak (eine einheitliche Schreibweise existiert hier leider nicht wirklich) wird oft als älteste Spirituose der Welt bezeichnet. Inwiefern dies wirklich der Wahrheit entspricht, ist allerdings umstritten. Allerdings ist es sehr wohl erwiesen, dass sie um den Titel der ältesten Spirituosengattungen mitspielen dürfte, wenn man berücksichtigt, dass bereits im 2. Jahrtausend vor Christus in Indien Arrak hergestellt worden ist. Wie dem auch immer sei, so ist Arrak für uns in der Gegenwart zweifelsohne eine schöne Bereicherung des Spirituosensortiments. Read More

Île Four Sake und einige Cocktailideen

Zunächst einmal wünsche ich allen Lesern ein frohes neues Jahr 2019! Und ins Jahr 2019 starte ich hier im Blog japanisch. Denn einmal mehr möchte ich mich mit japanischen Abfüllungen auseinandersetzen, die jüngst den Weg zu mir fanden und die angetreten sind, die Bandbreite hierzulande erhältlicher japanischer Produkte noch etwas zu erweitern. Dabei handelt es sich um mehrere Flaschen, die den zunächst wenig japanisch klingenden Namen Île Four tragen. Read More