Ginraw Barcelona Gastronomic Gin & Maretini

Erst kürzlich habe ich einen Artikel über eine Flasche Gin mit einigen Gedanken über das Flaschendesign begonnen. Und tatsächlich ist dieses beim Lind & Lime Gin wirklich auffällig. Und auch heute könnte ich meinen Artikel mit ganz ähnlichen Worten beginnen, denn erneut habe ich eine zumindest schon einmal äußerlich wirklich herausstechende Ginflasche vor mir stehen. Angesichts des wirklich großen und umkämpften Ginmarktes, auf den noch immer regelmäßig neue Abfüllungen drängen, scheint das ohnehin schon immer aus Verkäufersicht nicht unwesentliche Design weiter an Bedeutung zu gewinnen. Read More

Lind & Lime Gin – The Way to Paradise

Als Autor von Spirituosenrezensionen ist man natürlich um eine gewisse Objektivität bemüht. Zwar hoffe ich, dass es an dieser Stelle nicht nötig ist, auf die Unmöglichkeit zu verweisen, eine solche vollständig zu erreichen, aber dennoch bleibt sie als leuchtendes Ideal irgendwo im Blick. Ok, das klingt irgendwie pathetischer als beabsichtigt, aber eigentlich will ich ja auch nur unterstreichen, dass ich mich nicht so schnell von Äußerlichkeiten blenden lasse. Oder tue ich das doch? Nun, ich muss zugeben, heute ist es mir nicht so wirklich leicht gefallen! Read More

G’Vine Nouaison Gin & The Improved Jockey Club Cocktail

Nach einer kleinen Urlaubs-Sommerpause hier im Blog geht es heute mit einer Flasche Gin weiter, zu der ich ein ganz besonderes Verhältnis habe. Denn bei zahlreichen Gin-Tastings, die ich in der Vergangenheit moderiert habe, habe ich diesen Gin ans Ende der Verkostungsreihe gestellt (oder zumindest fast ans Ende). Warum habe ich das getan? Nun, der G’Vine Nouaison Gin ist bereits seit Längerem (2001) am Markt erhältlich (wenn auch inzwischen in einem veränderten Design) und steht für mich sinnbildlich für die Breite der Gin-Geschmackspalette – und das auch schon vor der ganz großen Welle an New Western Dry Gins. Read More