Urban Gardini – ein Martinitwist für den Großstadtgärtner

Diesen Artikel muss ich mit einem Geständnis beginnen: ich bin ein großer Freund von Matelimonade – genauer gesagt des Klassikers, der Club Mate (die meisten anderen Hersteller sind mir schlicht zu süß). Und natürlich weiß ich um den Werdegang von der „Hackerbrause“ zur „Hipsterlimo“ und wie die Beinamen dieses sehr polarisierenden Getränkes. Dabei bin ich davon überzeugt, dass ein Teil der Polarisierung schlicht durch den leicht bitteren, erdigen Geschmack hervorgerufen wird, den man eben in einer Limonade nicht erwartet. Wer allerdings einmal richtigen Matetee probiert hat, für den ist diese Note in einer Flasche Club Mate bestenfalls als Nuance zu beschreiben. Wie dem auch sei, heute habe ich mich mal wieder mit dem Versuch befasst, Mategeschmack als Cocktailkomponente einzusetzen. Read More