Clavis Riga

Clavis Riga

Gestern konnte ich in einer geselligen Runde einen bedeutungsschweren Drink kennenlernen: Den lettischen Nationalcocktail Clavis Riga (Schlüssel zu Riga). Im Jahr 2011 wurde er im Rahmen eines in Lettland vielbeachteten Wettbewerbs zum identifikationsstiftenden Aushängeschild der dortigen Trink- und Barkultur erkoren. Basis des Drinks ist natürlich die lettische “Nationalspirituose” Riga Black Balsam.

Beim Dark & Windy habe ich bereits einmal über einen Drink auf der Basis dieser Spirituose berichtet, damals allerdings in der “Currant”-Version mit schwarzer Johannisbeere. Im Clavis Riga findet das pure Original Verwendung und trumpft hier mit seinen komplexen Bitteraromen auf. Der Riga Black Balsam erinnert in der Purverkostung ein wenig an einen reichhaltigen und viskosen Fernet mit erdigen und leicht fruchtigen Noten. In Kombination mit De Kuypers Sour Rhubarb, einem Rhabarberlikör,  Apfelsaft, sowie weißem Schokoladensirup und Grenadine befürchtete ich zunächst eine ziemliche süße Angelegenheit. Natürlich sollte so ein Nationalcocktail nicht mit allzu starken Nischencharakteristika aufwarten, so dass nur einige wenige Liebhaber extremer Geschmäcker den Drink schätzen würden, weshalb ebenfalls ein wenig mit einer eher oberhalb der neutralen Linie angesiedelten Süße zu rechnen war.

Beim ersten Mischversuch nach dem Originalrezept hat sich diese Erwartung für mich auch bestätigt: Der sehr herbe Riga Black Balsam hat zwar eine Menge Süße aufgefangen, aber letztlich war mir das Gesamtergebnis doch deutlich zu süß. Daher habe ich die Rezeptur etwas verändert und habe weniger Sirup verwendet. Schließlich war ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Der Clavis Riga weist ein wirklich interessantes Geschmacksprofil auf: süffig und komplex mit Noten von dunkler Marmelade und schöner Bitterkeit. Kräuter und Wurzeln, Orangen, Kirschen, sogar eine Art herbes “Rübenkraut” (Zuckerrübensirup) waren meine Assoziationen beim Verkosten des Cocktails. In der weniger süßen Variante gefällt mir der Drink wirklich gut!

Rezept (abgewandelte Version mit reduzierter Süße): 

2 cl Riga Black Balsam

1 cl De Kuyper Sour Rhubarb Likör

5,5 cl Apfelsaft

1 Barlöffel weißer Schokoladensirup

1 Barlöffel Grenadine

Zubereitung: 

Alle Zutaten im Shaker mit Eiswürfeln kombinieren und kräftig schütteln (ca. 15 Sekunden lang). Anschließend in das vorgekühlte Glas abseihen und mit dem Öl einer Orangenzeste besprühen. Zuletzt die Zeste in den Drink geben.

Glass: Martini

Garnitur: Orangenzeste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.