Pure Spirits: Die Mulassano Wermuts, ein Martini und zwei Negronis

Obwohl ich es schon lange immer mal wieder vorhatte, habe ich mir bisher nie die Zeit genommen, über Wermut zu schreiben. Dabei ist Wermut doch eine der elementarsten Zutaten hinter jeder etwas auf sich haltenden Bar und mit der Geschichte der Cocktails so eng verwoben wie nur wenig andere Zutaten. Insofern ist es auch nahezu unmöglich, hier eine umfängliche oder gar enzyklopädische Abhandlung der Thematik zu liefern. Und eigentlich geht es ja auch um drei bestimmte Wermuts, die hier ihre Gattung repräsentieren. Read More

Pure Spirits: Thousand Mountains Mc Raven Single Malt Whisky

Single Malt Whisky hat sich in den letzten Jahrzehnten ziemlich rasant entwickelt – von einem Produkt, das schon immer eine sehr überzeugte, damals aber noch kleinere Anhängerschaft aufwies, hin zu einem Produkt mit einer großen und globalen Fangemeinschaft. Besonders der Scotch Single Malt Whisky stand dabei schon immer im Mittelpunkt. Und obwohl Scotch nicht meine erste Liebe war, war sie doch meine erste wirklich große. Read More

Pure Spirits: Plantation Original Dark & Knickerbocker Cocktail

Über den heutigen Rum habe ich in gewisser Weise bereits hier berichtet. Allerdings nicht direkt. Wer sich erinnert, der wird vielleicht an den Artikel über den Plantation Pineapple Stiggins‘ Fancy Original Dark zurück denken und bemerkt haben, dass das Wort „Original Dark“ hier bereits enthalten ist. Und zumindest der Plantation O.F.T.D. Overproof Rum sieht doch auch so ähnlich aus, oder etwa nicht? Read More

Pure Spirits: Clément Créole Shrubb & Spiced Martinique Coffee

Heute geht es um ein sehr interessantes Produkt, welches abermals aus dem französischen Überseedepartement Martinique stammt. Es weist in gewisser Weise eine große Verwandtschaft zum Curacao auf (wie z.B. dem Pierre Ferrand Dry Curacao), ist aber doch letztlich etwas anderes. Und wer beim Wort Shrubb an den sommerlichen Grillabend oder irgendwelche Marinaden denkt, der liegt wirklich völlig falsch. Read More

The Darkening Sun of Oaxaca

Keine Frage, es gibt sie: jene Drinks, die allein von ihrer Optik her für neugierige Blicke sorgen und nach denen deshalb auch häufiger als nach anderen verlangt wird. Das hängt natürlich immer auch davon ab, welches Bild man vom Inbegriff des Cocktails in seinem eigenen Kopf hat. Für viele Menschen ist das eben nach wie vor das bunte, opulente Glas mit allerlei ausgefallenen Dekoelementen. Der heutige Cocktail bildet hier gewissermaßen einen Kompromiss, denn er kommt zwar nur mit wenig Dekoration aus (von der Espumakrone einmal abgesehen), ist aber dennoch ein echter Hingucker. Und geschmacklich ist er eine Wucht. Read More

Pure Spirits: Isle of Harris Gin

Als Spirituosen- und Barblogger hat man natürlich tagein tagaus mit verschiedensten Flaschen zu tun. Von diesen Flaschen fallen einem einige mehr auf, andere weniger. Meist erkennt man, dass sich die Macher einer bestimmten Spirituose etwas beim Design gedacht haben und oft schaffen sie es so auch, das ganz besondere Flair ihres Produkts herüberzubringen. Gelegentlich erwähne ich auch lobend mir besonders gut gefallende Designs. Doch die Flasche, um die es heute geht, sticht für mich sogar noch aus den besonders lobenswerten Flaschen heraus. Sie ist für mich wirklich ein designtechnisches Meisterwerk. Das sehe ich allerdings nicht als einziger so. Read More

Umeshu Cocktail

Nachdem der gestrige Artikel z.T. einige Wellen geschlagen hat, da das Produkt eine gewisse Nähe zu einem viel diskutierten Discounterprodukt (bzw. Nachahmerprodukt) aufweist, fühle ich mich heute schon fast verpflichtet, hier noch einmal klarzustellen, dass ich natürlich kein ausgemachter Fan von Discounterprodukten bin oder gar den Ausverkauf handwerklich hergestellter Premiumspirituosen propagiere. Allerdings stellt ein solches Produkt ob seines Preises für eine sehr große Zahl an Menschen nun einmal eine attraktive Alternative dar, die eben auch beurteilt werden will und kann. Inwiefern es eben aber manchmal auch genau andersherum gehen kann, zeigt der heutige Cocktail. Read More

Pure Spirits: Needle Blackforest Dry Gin

Kürzlich erreichte mich ein Paket mit einer Flasche Gin darin. Neugierig schaute ich hinein und stellte fest, dass es sich abermals um einen Gin aus dem Schwarzwald handelt, der angetreten ist, seinen Platz im hart umkämpften deutschen Ginmarkt zu erobern. Und natürlich darf auch hier einmal mehr die Besonderheit eines bestimmten „Botanicals“ nicht fehlen, mit welchem der Needle Blackforest Gin direkt im Namen aufwartet: Die Gemeine Fichte. Read More

Misspell

Wer sich mit Cocktails, insbesondere mit Sours und Tikirezepturen beschäftigt, der stößt zwangsläufig auf eine bestimmte Gruppe von Obstsorten bzw. Obstsäften. Dabei sind einige übliche Verdächtige gewissermaßen immer mit von der Partie. Eine Obstsorte, die jedoch kaum jemand auf dem Schirm hat (und die auch in der Supermarktauslage nur sehr selten anzufinden ist), ist die Mispel. Read More

Clover Club

Bereits im Jahr 2013 titelte das Mixology-Magazin in einem Artikel über den heutigen Cocktail: „Pink Drinks for Gentlemen“. Und während ich für gewöhnlich selbst in meinen Artikeln Kategorisierungen in „Frauen-“ oder „Männercocktails“ ablehne, muss ich doch zugeben, dass diese Überschrift im Hinblick auf den Clover Club Cocktail nicht ganz ohne Grund gewählt worden ist. Der Cocktail selbst ist in jedem Fall ein übergeschlechtlich guter Drink, der mit einem kleinen Kniff noch etwas besser gelingt als ohnehin schon. Read More